Die Kraft deiner Lebendigkeit

„Am Leben“ oder Im Leben und mitten drin? Wie fühlt sich dein Leben wirklich? Fühlst du deine authentische Lebendigkeit?

100 : 200 : 300 : 1000 Prozent oder mehr? Wieviel Prozent fühlst du deine echte Lebendigkeit? Kannst du sie überhaupt in irgendeine Maßeinheit packen?

 

Nee- ich denke nicht!

Deine Lebendigkeit bist einzig und alleine DU selbst. Sie ist mit nichts und niemanden vergleichbar. Sie lässt sich nicht messen, sondern nur fühlen und authentisch leben.

Und nur du alleine kannst deine Gefühle wahrnehmen und entscheiden, ob es sich für dich wirklich rund und echt lebendig anfühlt.

Für mich ist Lebendigkeit so viel mehr als ein stabiler Blutdruck von z.B. 120/80 mm Hg, Blutwerte im Referenzbereich, ein gesundes Hautbild, ein BMI im Normbereich, eine gute Verdauung usw.

Selbst wenn sich all die messbaren Werte im gängigen Normbereich befinden, bin ich mir sicher, dass der größte Teil der Menschheit zwar am Leben, jedoch nicht authentisch lebendig ist!

Ich glaube, dass über die Lebendigkeit viel zu wenig nachgedacht wird. Schnell wird es damit abgetan „Na – war der Check-up beim Doc ok? Oder – jaaa, das war ein toller Urlaub. Ach, du verdienst ja gut! Und schon giltst du als lebendig. Zur Not tut‘s ne Pille.

Egal ob mit oder ohne Pillchen. Die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen. Gehst du ganz tief in dich, nimmst du etwas wahr, das dir bestätigt, dass du nicht so wirklich lebendig bist. Vielmehr bist du schon sehr lange nur noch „am Leben“ statt „im Leben“. Vielleicht warst du auch noch nie im Leben.

„Am Leben“  oder „Im Leben“ Der Unterschied

Am Leben bedeutet:

Du bist eben nur am Leben dran. D.h. So viel wie: Du triffst dich am Kino und wartest, dass du dort dein Gegenüber triffst oder abgeholt wirst. Wie durch eine transparente Schleierwand beobachtest du dein Umfeld bei seinem treiben. Die ins Kino reingehen oder gar wieder rauskommen. Ob lachend oder weinend.

Du beobachtest aus deiner Welt die Menschen, die sich beteiligen, weil sie sich frei fühlen und wissen wie ihre Welt tickt und wie es in ihrem Leben funktioniert.

Du stehst brav weiter an der Ecke und siehst hilflos zu, wie alles dumpf an dir vorbeizieht.

Für dich fühlt sich das Leben grau, pfade, langweilig, unerfüllt, gestresst, traurig und eben irgendwie tot an. Dein innerer Kritiker flüstert dir immer wieder zu, dass du unfähig, dumm, zu dick, zu dünn, nicht wert bist oder was dem sonst so einfällt.

Zu Hause hockst du in deiner dunklen Küche, vor der Glotze, backst vielleicht mal Plätzchen. Ständig haben andere etwas an dir auszusetzen, hast Stress im Job, Familie oder Nachbarschaft.

Deine Finanzen sind vielleicht schon längst out of Order und die Angebotspalette von Taschentüchern kennst du in und auswendig. Und solltest du richtig viel Geld haben: Naja, dann gehst du halt ständig shoppen oder folgst anderen Abhängigkeiten, um dir ein gutes Gefühl zu bereiten. Und den Rest kennst du ja. Es spielt keine Rolle, ob mit oder ohne Geld. Die Symptome sind die gleichen.

Im Leben bedeutet:

Hier bist du voll beteiligt. Du spürst, – du bist da! Du bist mitten drin und das fühlst du auch!

Dein Leben beinhaltet was dich ausmacht und ab geht die Fahrt. Du kennst deine Stärken und was absolut dein Ding ist. Du hast deine Ziele vor Augen und weißt dich selbst zu motivieren. Seelischen Ballast wirfst du Tonne für Tonne ab und mit deinen inneren Saboteuren spielst du regelmäßig „Treffer versenkt“.

Immer besser wirst du darin, deine Glaubenssätze aufzudecken und umzuprogrammieren.

Indem du andere an deinem Leben teilhaben lässt oder dir Hilfestellungen und Unterstützungen holst, wirst du immer selbstbewusster und traust dir immer mehr zu.

Deine Interessen werden mehr und du bist immer wissbegieriger. An der Natur kannst du dich gar nicht satt sehen und egal wie, hast du das Gefühl, in die Bewegung kommen zu müssen. Einfach dir zuliebe!

Dein Leben offenbarte dir, dass du der Mittelpunkt deines Lebens bist. Das sich dein Universum um dich dreht und die Sonne in dir brennt.

Im Leben bedeutet in dir zu sein. Dich selbst mit allem, was da ist, im Jetzt zu fühlen und dein Sein zu leben. Die absolute Präsenz in deinem Sein offenbart dir deine Fülle und alles, was für dich an Möglichkeiten bereitsteht.

Du lässt dich vom Leben inspirieren, motivieren und begeistern. Du hast dein „Am-Leben -Vorhang“ geöffnet und hinter die Kulissen geschaut. Dabei hast du all die Statisten, Saboteure, Egoooos, Muster, Hindernisse usw. entdeckt und spielst nun mit ihnen das „Spiel des Lebens“.

Dir ist klar und du spürst es ganz deutlich, dass du für dich und dein Leben verantwortlich bist. Du hast erkannt, dass du die Schöpfung deines Lebens bist, deine Ursachen setzt und daraus die Wirkungen zu tragen hast. Und es macht dir nichts mehr aus, falls mal was daneben geht. Du probierst dann weiter, bis es klappt oder sich gestaltet, wie du es gerne hättest.

Am nächsten Morgen springst du wieder aus dem Bett und rufst:

Hej neuer Tag – da bin ick. Danke, dass du da bist. Lass uns starten und schauen, was noch möglich ist!

Dein Leben fließt seitdem leichter. Du nimmst den Fluss des Lebens als deine Chance des Wachstums auf und nutzt alles, was dir für die Schöpfung deines Lebens hilfreich ist.

Du fühlst dich weiter, weicher, leichter, echt lebendig und alles ist im Flow.

 

Statt Grashalme könntest du Bäume ausreißen – wenn sie fällig sind 😉. Du hörst dabei das Gras wachsen, weil du deine Grenzen kennst und frühzeitig den Rasenmäher aktivierst. Grashalme stechen dir nur noch gelegentlich ins Auge und begünstigen deinen blinden Fleck nicht mehr. Vor und Nachteile deiner Alltagsaktionen sind dir bewusst und das Auf und Ab des Lebens betrachtest du als dein Lebens-EKG.

Die Kurven zeigen dir auf, wo Handlungen oder Änderungen angezeigt sind. Diese Herausforderungen nimmst du gerne an, weil dir bewusst ist, dass du weiterwächst und deine Lebendigkeit dann noch mehr zum Strahlen erweckt wird.

Wusstest du?

Etwa 4,7 Millionen der weiblichen Bevölkerung (ca. 11,3 %) in Deutschland leiden an Depressionen! Das sind richtig viele. Ich frage mich wie viele dann zusätzlich an depressiven Verstimmungen leiden. Bei der männlichen Bevölkerung ist es etwa die Hälfte davon. Das ist doch erschreckend!

Was ist denn in der Welt los?

Offensichtlich fehlen da noch ein paar positive, wirkungsvolle innere Einstellungen zur Wandlung und Umwandlungen von alten Mustern, negativen Glaubenssätzen oder Programmierungen. Der Fokus wurde bisher nach außen und auf das Negative gelegt und dem wurde gefolgt.

Ich halte es für ausgesprochen wichtig, den Lebens-Fokus auf das Positive und nach innen in sich selbst zu legen und dort zu beginnen.

Weshalb ist das so?

Weil die Eigenverantwortung abgegeben oder nie angenommen wurde. Es ist erstmal einfacher, auf andere zu hören, sich auf andere zu verlassen und denen zu folgen. Das ist jedoch ein sehr großer Irrtum! Selbstermächtigung wäre hier das nächste Kapitel, würde jedoch diesen Beitrag sprengen.

Wieso wird so wenig auf Lebendigkeit gesetzt?

Weil damit Milliarden Geld verdient werden. Auf Kosten anderer, die noch nicht wissen wie und was wirklich möglich ist, weil ihnen das Bewusstsein dazu noch fehlt. Menschen in ihren Illusionen und Mustern zu halten ist leichter und bringt noch richtig was ein. Es wird in die falsche Richtung investiert. Und die betroffenen Menschen verausgaben sich buchstäblich, körperlich, seelisch, mental und wer weiß noch wie.

Da du jedoch Chef in deiner Welt bist, hast du als Mensch in deiner Welt die Wahl, dich für den einen oder anderen Weg zu entscheiden!  Deine Aufgabe ist es dann eine Entscheidung zu treffen und deinen Weg zu gehen.

Schluss damit!

Dass Trauerspiel des Lebens muss sich unbedingt wandeln und endlich zur Lebendigkeit transformieren!

Die Herren sollten sich um ihren Anteil unbedingt auch kümmern.

Als Inhaberin der essenti Gesundheitspraxis begleite ich mit meinem ganzheitlichen Angebot primär die weibliche Welt.

Ich begleite Damen, Frauen, Weiber dabei mit Klarheit, innere Sicherheit, Stärke, innere Fülle, Gelassenheit & Harmonie mitten in ihre Lebendigkeit zu landen und ihr wahres Selbst zu leben.

www.essenti-gesundheitspraxis.de

 

Ich kann, wenn ich will, ist ein Motto mit weisem Inhalt.

Als Kind hörte ich häufig den Spruch von meinen Eltern: kann ich nicht gibt es nicht! Heute verstehe ich, was damit gemeint ist.

Gleich welchen Lebensbereich es angeht, treffen wir stets eine Wahl.

Wähle ich das eine, was mir anschließend nicht gefällt, habe ich die Möglichkeit, mich jederzeit umzuentscheiden und kann neu wählen.

Alles Weitere folgt danach. Und das Danach ergibt sich aus Handlungen wie Lernen, Umorientieren, innerlich Aufräumen, Transformation, Coaching, Energiemedizin und was es sonst noch an Möglichkeiten gibt.

Einen stoischen Ablaufplan gibt es dabei nicht. Jeder Weg startet mit dem ersten Schritt. Es gibt nur richtige Schritte, denn egal was du tust, alles bringt dich ein Stück näher zu dir und deiner Lebendigkeit.

Solltest du das Gefühl haben, irgendetwas in dir fühlt sich nicht so lebendig an, würde ich dir empfehlen, nach innen zu fragen, was für dich in diesem Moment hilfreich wäre.

Dann darfst du still werden und die Antwort empfangen, ohne dir die Frage selbst beantwortet zu haben.

Die Antwort kommt! Lass dich überraschen! Sei bereit und bleibe neugierig.

Verliebe dich neu – in dich & deine Lebendigkeit